Neues vom Sport (Stand Juli 2018)

 

Sportabzeichen

Im Sportabzeichenwettbewerb für das Jahr 2017 lag die Oetternbachschule wie in den vorigen Jahren bei den teilnehmenden Grundschulen aus Detmold weit vorn (in diesem Jahr auf dem 2. Platz). Knapp 50% der Schülerinnen und Schüler aus Klüt und Jerxen-Orbke konnten stolz darauf sein, das Sportabzeichen in Bronze, Silber oder Gold erreicht zu haben.

Auch in diesem Jahr sind die Sportlehrer bereits wieder dabei, im Rahmen des Sport-unterrichts für die verschiedenen Disziplinen zu üben und die Leistungen zu dokumentieren. Unsere Viertklässler haben ihre Sportabzeichen für 2018 bereits abgelegt. 5 Kinder haben bisher Gold erworben, 20x gab es Silber und 18x Bronze.

 

 

 

Leichtathletik-Kreismeisterschaften 2018

Auch in diesem Jahr nahmen wir wieder an den Leichtathletik - Kreismeisterschaften der Grundschulen in Blomberg teil. Der Wettkampf für die großen Grundschulen fand am Dienstag, dem 3. Juli statt. Das Wetter war ideal, denn die Sonne schien, aber es wurde bis zum Mittag nicht zu heiß.

Am Morgen fuhren wir mit der Mannschaft, also 12 Kindern aus den vierten Schuljahren und den Sportlehrerinnen mit Privatautos nach Blomberg. Da leider zwei Mädchen fehlten kamen unsere beiden Ersatzmädchen zum Einsatz. Die beiden Ersatzjungen, Ben und Cedric fuhren als Zuschauer und „Maskottchen“ mit. Als Kampfrichter stellte sich der Vater einer Klüterin zur Verfügung und betreute in Blomberg eine der Stationen beim Medizinballstoßen. In der Schulmannschaft waren

 

Alyssa F.

4a

Declan L.

3b

Norah P.

4a

Jan R.

4a

Nela K.

4c

Phillip M.

4b

Malena Sch.

4c

Mika W.

4b

Michelle R.

4k

Philip B.

4c

Samira Sch.

4k

Aaron St.

4k

 

Wir kamen so zeitig in Blomberg an, dass es noch genügend Sitzplätze auf dem überdachten Teil der Tribüne gab. Insgesamt nahmen am Tag der „großen“ Grundschulen 15 Mannschaften aus 14 verschiedenen Grundschulen in Lippe teil.

Unser Wettkampf begann mit dem Weitsprung. Zum Glück trat nur selten jemand über und alle Kinder landeten in den hinteren Zonen. Das ergab den 7. Platz unter allen teilnehmenden Schulen. Bei der Pendelstaffel hatten wir etwas Pech, denn einmal ging der Tennisring beim Wechsel verloren. Da nützte es auch nichts, dass alle beim Laufen über die Hürden und auf der flachen Strecke so schnell liefen wie sie konnten. Es reichte hier nur für den 11. Rang. Beim Hochsprung gab es zuerst wieder eine sehr geschlossene Mannschaftsleistung, denn alle 10 Teilnehmer nahmen die ersten drei Höhen bis 90cm ohne Probleme. Erst ab 95cm fiel die Latte und die ersten Teilnehmer schieden damit aus. Hier gab es für uns den 10. Platz. Beim Medizinballstoßen kam die Mannschaft auf den 9. Platz. Unsere beste Disziplin war in diesem Jahr der Weitwurf mit dem Tennisring. Hier erreichten wir den 3. Rang unter allen Mannschaften. Beim 8min- Lauf musste jeder noch einmal alles geben. Die Mannschaft hatte am Schluss 71 Bälle in den Kartons, d.h. die 10 Kinder liefen im Durchschnitt jeder dreieinhalb Runden. In dieser Disziplin erreichten wir damit den guten 6. Platz. Im Vorjahr hatten wir hier mit 80 Bällen sogar den 1. Platz erreicht und waren insgesamt auch auf dem 8. Platz der Grundschulen gelandet (allerdings damals von 18 Mannschaften).

Nun waren alle sehr gespannt auf die Auswertung.

Die Siegerehrung zeigte, dass unsere Mannschaft den 8. Platz von den 15 Mannschaften erreicht hatte. Damit konnten wir sehr zufrieden sein. Als Belohnung gab es für alle Teilnehmer eine Urkunde und für die Schule eine Gesamturkunde sowie Tennisringe als Preis.

Es war für alle sicherlich ein anstrengender, aber auch interessanter und schöner Tag. Ein besonders herzlicher Dank gilt den Müttern, Vätern und dem Großvater, die sich als Fahrer eingesetzt hatten. Ohne sie hätten wir in Blomberg nicht starten können. Danke auch an den Vater, der sich als Kampfrichter zur Verfügung gestellt hatte!

 

Aktion Laufwunder

Auch in diesem Jahr beteiligten sich fast alle Klassen der Oetternbachschule an der AOK-Aktion „Laufwunder 2017/2018“. Hier ging es darum, dass möglichst viele Schüler mindestens 15 Minuten ohne Pause laufen und damit die Bedingungen für das Laufabzeichen in Bronze erfüllen. Nach entsprechendem Training war das Ergebnis erstaunlich gut: Die meisten unserer Schüler waren in der Lage, eine Viertelstunde ohne Pause zu laufen! Von den Viertklässlern schafften sogar mehrere die halbe Stunde Dauerlauf und damit das silberne Laufabzeichen. Dafür gab es die verdiente Urkunde. Alle Kinder, die sich beteiligt hatten und es wenigstens einige Minuten lang versucht hatten, erhielten das schwarze Armband mit der goldenen Aufschrift, das sie als Teilnehmer an der Aktion auswies.

 

Residenzlauf 2018

Für 2018 ist noch die Teilnahme am Residenzlauf (25. August) geplant. Hier gehen bereits die ersten Anmeldungen ein. Wir werden uns bemühen, den Pokal bei den Schülerinnen zu verteidigen, den wir voriges Jahr erhalten haben!

Turnwettkampf

Neues vom Sport (Juli 2017)

 

Sportabzeichen

Beim Sportabzeichenwettbewerb der Stadt Detmold für 2016 kam die Oetternbachschule auch diesmal wieder auf den 1. Platz unter allen teilnehmenden Grundschulen. 49,67% der Schülerinnen und Schüler (insgesamt 152) hatten die Bedingungen erfüllt. Bei der Sportabzeichenehrung am 15. Mai in Hiddesen wurde die entsprechende Urkunde überreicht.

Bei der Ehrung auf Kreisebene am 8. Juni erreichten wir den 10. Rang der Grundschulen in Lippe.

Die Sportlehrer sind bereits wieder dabei, im Rahmen des Sportunterrichtes für die verschiedenen Disziplinen zu üben und die Leistungen zu dokumentieren. In den 4. Klassen konnten in Jerxen-Orbke bereits 29 Kinder die Bedingungen für das Sportabzeichen 2017 in Bronze, Silber oder sogar Gold erfüllen. Unsere jüngeren Schüler haben noch bis zu den Weihnachtsferien Zeit für das diesjährige Sportabzeichen.